EGILIA Germany - EGILIA Germany : IT und Management Kurse

>

Dossier

Subnetze bilden

Aus der Reihe CCNA-Basics:

Bisher haben wir Sie über die Möglichkeiten der Switches in einem Netzwerk sowie über die Nutzung mehrfacher Subnetze per VLANs , Leitungsbündelung und Details zu Switchingfunktionalitäten informiert.

Um diese Techniken und Protokolle sinnvoll verwenden zu können, ist es erforderlich das Netzwerk nicht nur physisch sinnvoll zu unterteilen, sondern auch auf logischer Ebene. Gemeint sind Ihre IP-Adressbereiche.

Würden alle Rechner, Server, Drucker usw. in einem Subnetz genutzt, gäbe es massive Probleme beim Routing zwischen den VLANs. Wenn Sie aus dem 192.168.10.0 Netz in das 192.168.10.0 Netz routen wollen, hätte das den Effekt, als würden Sie einen Passanten auf dem Alexanderplatz fragen, wie Sie denn zum Alexanderplatz kommen.... und Router haben bekanntlich keinen Sinn für Humor.

Sie können Ihren Abteilungen unterschiedlichen VLANs auf Ihren Switches zuweisen und dann verwenden Sie innerhalb der einzelnen VLANs das 192.168.10.0 Netz, teilen es jedoch in kleinere Teilbereiche (Subnetze) auf.

Sie können dafür einen der diversen Subnetzrechner aus dem Internet nutzen, oder sich folgende Formel einprägen: 2 Anzahl der Host-Bits -2 = Anzahl der gültigen IP-Adressen im Subnetz

Die Subnetzmaske des 192.168.10.0 Netzes ist 255.255.255.0. Dies entspricht, binär betrachtet, 3 mal 8 Einsen, gefolgt von acht Nullen. Die Nullen sind die Host-Bits. 28-2= 254 im 192.168.10.0 Netz können 254 Hosts untergebracht werden. Die IP-Adressen 1-254 sind also gültige IPs, da die erste IP 192.168.10.0 die Netzadresse darstellt und die IP 192.168.10.255 den Broadcast.

Das 192.168.10.0 Netz soll nun in 4 gleichgroße Subnetze unterteilt werden.

Formel: 2Anzahl der Subnetz-Bits= Anzahl der Subnetze.

22= 4. Es werden 2 Subnetz-Bits benötigt. Diese werden durch Umwandeln von Host-Bits erzeugt. Die Teilnetze sind entsprechend kleiner, dies entspricht dem geringeren Hostanteil der Subnetzmaske. Umgewandelt werden immer die führenden Host-Bits (die Links stehenden), es stehen (binär betrachtet) immer die Netz-Bits als Gruppe und die Host-Bits ebenfalls.

Die neue Subnetzmaske binär: 11111111.11111111.11111111.11000000

Die neue Subnetzmaske dezimal: 255.255.255.192

Es wurden vier Subnetze mit je 62 Hosts erzeugt. Rechnen Sie nach ;-)

Die neuen Netzadressen:

192.168.10.0                      192.168.10.64                   

192.168.10.128                 192.168.10.192

 

Entdecken Sie hier all unsere Artikel, die unser EGILIA Team für Sie vorbereitet hat. Sie können ebenfalls unsere EGILIA Artikel als RSS-Feed kostenlos empfangen.
Microsoft Certified Partner Citrix Alliance Partner Sun Parner Advantage Novell HP Business Partner Cisco Partner - Premier Certified
EGILIA Germany GmbH Goethestraße 13, 90409 Nürnberg, ist eine Tochtergesellschaft der EGILIA Group
© copyright 2013  Ver:3.0
ITIL® is a registered trade mark of the Cabinet Office.
PRINCE2® is a registered trade mark of the Cabinet Office.
The ITIL Approved Examination Organization logo is a trade mark of the Cabinet Office
The Swirl logo™ is a trade mark of the Cabinet Office and/or the ITIL Accredited Training Organization logo is a trade mark of the Cabinet Office
The Swirl logo™ is a trade mark of the Cabinet Office and/or the PRINCE2 Licensed Affiliate logo is a trade mark of the Cabinet Office
Die von EGILIA Germany GmbH angebotenen Dienstleistungen richten sich ausschließlich an Industrie, Handwerk, Handel und die freien Berufe sowie an Vereine und öffentliche Einrichtungen.
EGILIA ist in: Berlin Hamburg München Stuttgart Nürnberg