EGILIA Germany - EGILIA Germany : IT und Management Kurse

>

Dossier

Subnetze bilden II

Die IP-Adresse

Die IP-Adresse ist ein 32-Bit langer Binärwert.

11000000101010000000000000000001

Dieser Wert wird in 4 Byte (1 Byte = 8 Bit) unterteilt.

11000000   10101000   00000000   00000001

 

Diese Binärzahlen lassen sich mit Hilfe folgender Zahlenfolge umrechnen ins dezimale Zahlensystem:

 

BitPosition

8

7

6

5

4

3

2

1

2er Potenz

27

26

25

24

23

22

21

20

Wert

128

64

32

16

8

4

2

1

 

Zusätzlich zur IP-Adresse haben Sie eine 32-Bit lange Subnetzmaske, welche den selben Regeln unterliegt, was die Schreibweise betrifft. Bei der Subnetzmaske ist entscheidend, dass Sie zwischen Masken, Subnetz und Host-Bits unterscheiden können.

·         Masken-Bits     Bits der regulären Subnetzmaske nach IP-Klasse. Bits sind auf 1 gesetzt.

·         Subnetz-Bits     Bits die auf 1 gesetzt sind aber keine Masken-Bits sind.

·         Host-Bits          Bits die auf 0 gesetzt sind.

 

Netzwerkklassen

 

A - Netze: 1.0.0.0 – 126.0.0.0   Reserviert:       0.0.0.0 für Gateway of last resort (Ins Internetz)

127.0.0.0 für Localhost

Binäres Erkennungsmerkmal 0xxxxxxx              Standard SM = 255.0.0.0 CIDR /8        

8 Netz-Bits und 24 Host-Bits

Privater Bereich: 10.0.0.0 /8 = 10.0.0.1 – 10.255.255.254           

Netzabstand: 1.0.0.0 , 2.0.0.0, 3.0.0.0, 4.0.0.0, ….. 126.0.0.0

Hosts: 224-2 = 16777214

B – Netze: 128.0.0.0 – 191.255.0.0                  Reserviert: 169.254.0.0 APIPA

Binäres Erkennungsmerkmal 10xxxxxx              Standard SM = 255.255.0.0 CIDR /16

16 Netz-Bits und 16 Host-Bits

Privater Bereich: 172.16.0.0 – 172.31.0.0 /16 

172.16.0.1 – 172.16.255.254, 172.17.0.1 – 172.17.255.254, 172.18.0.1 – 172.18.255.254 …172.31.0.1 – 172.31.255.254

Netzabstand: 128.0.0.0, 128.1.0.0, 128.2.0.0, 128.3.0.0, …. 191.255.0.0

Hosts: 216-2= 65534

C – Netze: 192.0.0.0 – 223.255.255.0

Binäres Erkennungsmerkmal 110xxxxx              Standard SM = 255.255.255.0 CIDR /24

24 Netz-Bits und 8 Host-Bits

Privater Bereich: 192.168.0.0 – 192.168.255.0 /24

192.168.0.1 – 192.168.0.254, 192.168.1.1 – 192.168.1.254, 192.168.2.1 – 192.168.2.254, …

192.168.255.1 – 192.168.255.254

Netzabstand: 192.0.0.0, 192.0.1.0, 192.0.2.0, 192.0.3.0, ….. 223.255.255.0

Hosts: 28-2=254

Subnetting

Als Netzwerker / CCNA sollten Sie in der Lage sein, eigene Subnetze zu bilden, Supernetze zu gestalten, aber auch von anderen geplante Teilnetze exakt zu errechnen. Dies wird als Sub- und Supernetting bezeichnet. Folgende Formeln helfen beim bilden eigener Netze:

2Subnet-Bits=  Anzahl der Subnetze

2Host-Bits-2= Anzahl der Hosts je Subnetz (-2 da die erste (Netzadresse) und letzte (Broadcast) IP Adresse nicht verwendbar sind.

CIDR (Classless InterDomainRouting) & VLSM (Variable Length SubnetMask)

Im Zusammenhang mit Subnetting werden Sie immer wieder auf diese Begriffe stoßen. Während VLSM dafür steht, dass Sie mit Subnetzmasken von variabler Länge arbeiten, sich also außerhalb der Netzklassen bewegen, ist CIDR etwas umfangreicher zu erklären.

Bei der CIDR Notation handelt es sich um eine vereinfachte Schreibweise der Subnetzmaske. Sie geben einfach die Anzahl der Bits an, die auf 1 gesetzt worden sind. CIDR wird oft auch als Netz-Präfix bezeichnet, also als der unveränderbare Netzanteil.

Beispiel:           Subnetzmaske 255.255.255.0 = /24 CIDR

                        Subnetzmaske 255.255.224.0 = /19 CIDR

Acht Bit entsprechen der 255. Ziehen Sie von Ihrer CIDR einfach 8er Päckchen ab und prägen Sie sich folgende Tabelle ein um die Werte für die Restbits zu wissen:

SN-Bits            1          2          3          4          5          6          7          8

Wert                 128       192       224       240       248       252       254       255

 

Subnetting binär

Die Subnetze werden folgendermaßen binär errechnet. Die binären Werte der Netz-Bits der IP-Adresse und die Netz-Bits der dazugehörigen Subnetzmaske werden mit Hilfe einer logischen UND Verknüpfung addiert (1 + 1 = 1; 1+0=0; 0+1=0; 0+0=0). Die Host-Bits werden für das Subnetz auf 0 gesetzt. Um die Broadcast-Adresse zu erhalten, müssen die Host-Bits auf 1 gesetzt sein.

1)

IP: 193.15.22.17                     Binär 11000001 . 00001111 . 00010110 .00010001

SN: 255.255.255.248              Binär 11111111 . 11111111 . 11111111 . 11111000

Subnetz: 193.15.22.16            Binär 11000001 . 00001111 . 00010110 . 00010000

Broadcast: 193.15.22.23         Binär 11000001 . 00001111 . 00010110 . 00010111

1. gültige IP: 193.15.22.17

Letzte gültige IP: 193.15.22.22

 

2)

IP: 19.95.12.3                       Binär 00010011 . 01011111 . 00010100 . 00000011

SN: 255.192.0.0                    Binär 11111111 . 11000000 . 00000000 . 00000000

Subnetz: 19.64.0.0                Binär 00010011 . 01000000 . 00000000 . 00000000

Broadcast: 19.127.255.255    Binär 11000001 . 01111111 . 11111111 . 11111111

1. gültige IP: 19.64.0.1

Letzte gültige IP: 19.127.255.254

 

Nichtbinäres Subnetting

1.     Schritt: Interessantes Oktett der IP und der Subnetzmaske finden und markieren (Das Oktett vor dem 0er Oktett bzw das letzte Oktett, wenn kein 0er Oktett vorhanden).

2.     Schritt: Bekannte Daten schonmal hinschreiben bei SN und BC (Die Oktette bei denen die SM 255 oder 0 ist).

3.     Schritt: Magic Number errechnen (256 - interessantes Oktett der SM).

4.     Schritt: Herausfinden, wie oft die MN ganzzahlig in das interessante Oktett der IP passt und das Ergebnis von MN x Ganzzahl beim SN eintragen.

5.      Schritt: BC errechnen – Interessantes Oktett von SN + MN – 1

Beispiele:

IP: 189.178.33.17                      CIDR /20 = 11111111.11111111.11110000.00000000

SM:255.255.240.0                     MN= 256 – 240 = 16

SN: 189.178.32.0                      BC: 189.178.47.255

 

IP: 199.38.22.99                        CIDR  /23 = 11111111.11111111.11111110.00000000

SM: 255.255.254.0                    MN=256 – 252 = 2

SN: 199.38.22.0                        BC: 199.38.23.255        1.IP: 199.38.22.1 LetzteIP:199.38.23.254

Gültige IPs im Bereich 199.38.22.255     199.38.23.0

Entdecken Sie hier all unsere Artikel, die unser EGILIA Team für Sie vorbereitet hat. Sie können ebenfalls unsere EGILIA Artikel als RSS-Feed kostenlos empfangen.
Microsoft Certified Partner Citrix Alliance Partner Sun Parner Advantage Novell HP Business Partner Cisco Partner - Premier Certified
EGILIA Germany GmbH Goethestraße 13, 90409 Nürnberg, ist eine Tochtergesellschaft der EGILIA Group
© copyright 2013  Ver:3.0
ITIL® is a registered trade mark of the Cabinet Office.
PRINCE2® is a registered trade mark of the Cabinet Office.
The ITIL Approved Examination Organization logo is a trade mark of the Cabinet Office
The Swirl logo™ is a trade mark of the Cabinet Office and/or the ITIL Accredited Training Organization logo is a trade mark of the Cabinet Office
The Swirl logo™ is a trade mark of the Cabinet Office and/or the PRINCE2 Licensed Affiliate logo is a trade mark of the Cabinet Office
Die von EGILIA Germany GmbH angebotenen Dienstleistungen richten sich ausschließlich an Industrie, Handwerk, Handel und die freien Berufe sowie an Vereine und öffentliche Einrichtungen.
EGILIA ist in: Berlin Hamburg München Stuttgart Nürnberg