EGILIA Germany - EGILIA Germany : IT und Management Kurse

>

Dossier

Module im Apache2 einbinden


Damit der Apache2 ladbare Module ankzeptieren kann, muss er mit der Option --activate-module kompiliert sein. Sollte er als .deb oder .rpm vorliegen, ist dies in der Regel der Fall.
Die Direktive LoadModule wird verwendet, um Module zu laden. AddModule stellt diese dann innerhalb der Scripte zur Verfügung.
Beispiel: 
LoadModule perl_module /usr/lib/perl5/5.8.8/i586-linux-thread-multi/CORE/libperl.so
AddModule mod_perl.c

Dieses Modul wird nun mit mod_perl.c angesprochen.
Sie können Bedingungen definieren, die eintreten wenn Module geladen bzw. nicht geladen sind.
Dies realisiert IfModule. Stellen Sie dem Modulnamen ein ! voran, gelten die Bedingungen als erfüllt, wenn das Modul NICHT geladen ist.
Beispiel:
<IfModule !mod_perl.c>
LoadModule perl_module /usr/lib/perl5/5.8.8/i586-linux-thread-multi/CORE/libperl.so
AddModule mod_perl.c
</IfModule>



Benutzerauthentifizierung

Einige Sites wollen Sie unter Umständen nur bestimmten Nutzern zur Verfügung stellen. Diese sollen Sich dann mit Benutzername und Passwort authentifizieren. Dies erfolgt unverschlüsselt und gilt außerhalb Ihres Intranet als nicht sicher.
 
Sie benötigen das Modul mod_auth, welches im Apache2 standardmäßig enthalten ist. Sie können im Stammverzeichnis des Apache2  .htaccess-Dateien erzeugen, welche die Authentifikationsinformationen enthalten. Wenn Sie mit .htaccess-Dateien arbeiten wollen, benötigen Sie für das Verzeichnis die Direktive AllowOverride mit dem Wert AuthConfig oder All.
Wenn Sie die .htaccess Dateien komplett ignorieren wollen, dann richten Sie folgendes ein:
<Directory />
...
AllowOverride None
</Directory>


Sie können Ihre Nutzer aber auch in Dateien hinterlegen und dem Apache2 mitteilen, wo er die gültigen Nutzer, Gruppen und Passworte findet. Im Endeffekt finden Sie hier die Parameter, die Sie in einer .htaccess Datei hinterlegen würden.
<Directory />
...
AuthType Basic
AuthName "Password Required"
AuthUserFile /www/passwords/password.file
AuthGroupFile /www/passwords/group.file
Require user valid-user
AllowOverride All
</Directory>

Die Passwortdatei sollten Sie unbedingt mit htpasswd anlegen. Es wird eine Datei erzeugt, in der, durch Doppelpunkt getrennt, der Nutzer und sein Passworthash stehen.
Achtung: Beim ersten User muss auch die Datei angelegt (-c) werden.
Beispiel: htpasswd -c /www/passwords/password.file User1
Die Gruppendatei legen Sie von Hand an. Hier tragen Sie Gruppen ein und hinter dem Gruppennamen, getrennt durch einen Doppelpunkt, tragen Sie die Nutzer ein.
Beispiel:
admins: tux klaus test
nimdas: susi debi ubi


 

Entdecken Sie hier all unsere Artikel, die unser EGILIA Team für Sie vorbereitet hat. Sie können ebenfalls unsere EGILIA Artikel als RSS-Feed kostenlos empfangen.
Microsoft Certified Partner Citrix Alliance Partner Sun Parner Advantage Novell HP Business Partner Cisco Partner - Premier Certified
EGILIA Germany GmbH Goethestraße 13, 90409 Nürnberg, ist eine Tochtergesellschaft der EGILIA Group
© copyright 2013  Ver:3.0
ITIL® is a registered trade mark of the Cabinet Office.
PRINCE2® is a registered trade mark of the Cabinet Office.
The ITIL Approved Examination Organization logo is a trade mark of the Cabinet Office
The Swirl logo™ is a trade mark of the Cabinet Office and/or the ITIL Accredited Training Organization logo is a trade mark of the Cabinet Office
The Swirl logo™ is a trade mark of the Cabinet Office and/or the PRINCE2 Licensed Affiliate logo is a trade mark of the Cabinet Office
Die von EGILIA Germany GmbH angebotenen Dienstleistungen richten sich ausschließlich an Industrie, Handwerk, Handel und die freien Berufe sowie an Vereine und öffentliche Einrichtungen.
EGILIA ist in: Berlin Hamburg München Stuttgart Nürnberg